Bitte beachten Sie folgenden Hinweis aus dem Ministerium:

In den ersten drei Wochen nach den Sommerferien bleibt es bei der Maskenpflicht in den Innenräumen. Zudem müssen sich alle, die nicht geimpft oder getestet sind, zweimal in der Woche in der Schule oder selbst (nach den bekannten Vorgaben) testen. 

Nachdrücklich wird auf die Regelungen für Rückreisende aus Risikogebieten hingewiesen. Es ist von großer Bedeutung für unsere Schulgemeinschaft, das die Quarantänevorgaben gewissenhaft eingehalten werden. Familien mit Schulkindern sollten sich die letzten drei Tage vor dem ersten Schultag testen lassen, bei den geringsten Krankheitsymptomen einen Arzt aufsuchen und die Kinder lieber nicht zur Schule schicken.

Corona Informationen zur Beschulung

Die Corona -Pandemie bestimmt auch weiterhin unseren Alltag. Wir wollen im Schuljahr 21/22 so viel Präsenzunterricht wie möglich an unserer Schule anbieten.

Das neue Schuljahr 2021/22 startet ab 02. August 2021 mit vollem Präsenzunterricht im
Regelbetrieb. Nach dem derzeitigen Stand kann mit Beginn des Schuljahres auf die bislang geltende Kohortenregelung verzichtet werden. Zudem ist der bis zum Ende des Schuljahres 2020/21 geltende Corona-Reaktionsplan ausgelaufen.

Um für alle Beteiligten ein sicheres Ankommen im neuen Schuljahr zu gewährleisten, und vor dem Hintergrund der noch nicht absehbaren Auswirkungen der Delta-Variante auf die Entwicklung der Infektionszahlen bleibt es – wie vor den Sommerferien bereits angekündigt – in den ersten drei Wochen des Schuljahres bei der Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in Innenräumen und bei der verpflichtenden Selbsttestung zweimal pro Woche. Im Außenbereich des Schulgeländes ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung mit Beginn des neuen Schuljahres vollständig aufgehoben.

Vereinfacht gesprochen für die ersten drei Schulwochen:
 Maskenpflicht in Innenräumen, aber nicht im Außenbereich
 2x wöchentliches Testen für nicht vollständig Geimpfte und Genesene
 Keine Kohortenregelung mehr

Das bedeutet, der Unterricht findet unter Beachtung der Hygienevorschriften und damit unter erschwerten Bedingungen für Kinder und Lehrkräfte statt. Hierzu gehört das alle 20 Minuten die Räume gelüftet werden und Kinder wie auch Erwachsene medizinische Masken tragen. Sport- und Musikunterricht findet nur eingeschränkt statt. Pausenzeiten und der Stundenplan wurden unter Einhaltung der Hygienevorschriften erstellt und werden durch die Klassenlehrkräfte ausgegeben.

Schüler*innen und Mitarbeiter*innen an Schleswig-Holsteins Schulen sind verpflichtet, sich zwei Mal in einer Woche zu testen. Den Ablauf an unserer Schule beschreiben wir in unserem Blog und das Ministerium informiert auf dieser Homepage, dort können Sie auch die Formulare herunterladen. 

Die Betreuung vor und nach den Unterrichtzeiten sowie die Kurse finden statt.  Auch in der Betreuung und der Mensa gilt das Hygienekonzept. 

Das Sekretariat ist, wie das Schulgebäude und das Schulgelände, für Publikumsverkehr zurzeit leider gesperrt. Wenn Sie Fragen haben oder Hilfe brauchen, rufen Sie einfach an und vereinbaren Sie einen Termin – wir schaffen das! 

Bitte beachten Sie: Durch die Testpflicht müssen alle Besucher*innen einen Test nachweisen bzw. vor Ort einen Test machen.

Diese Hygieneregeln sind Bestandteil unseres Hygienekonzeptes und hängen in der Schule aus: Hygienekonzept  Plakat Hygiene

Sollte ihr Kind krank werden, hier die Empfehlung des Ministeriums: Erkältungssymptome – Darf mein Kind in die Schule? Schnupfenplan

Unser Schulsozialarbeiter ist weiterhin für Kinder, Eltern und Lehrer*innen erreichbar und unterstützt gerne, rufen Sie ihn einfach an. Kontaktinformation