22.04.21

Sehr geehrte Eltern der OGGS Glashütte,

heute werden Sie über die nächsten Schritte der Beschulung ab Montag informiert:

Ab nächster Woche beginnt an unserer Schule der Wechselunterricht. Sofern Sie von dem Klassenlehrer keine andere Information erhalten, starten wir mit der Gruppe, die in den letzten Tagen vor den Osterferien im Homeschooling waren. Die andere Hälfte erhält wieder Material für das Homeschooling. Schüler, deren Eltern in systemrelevanten Berufen arbeiten, dürfen wieder die Notbetreuung nutzen. Falls Ihr Kind dazu gehört und bereits in der Notbetreuung in dieser Woche war, muss es nicht wieder gesondert angemeldet werden. Sollte sich bei den Betreuungszeiten etwas für die nächste Woche ändern, bitte ich um Information. Schüler, die zusätzlich jetzt auch in die Notbetreuung sollen, müssen auch angemeldet werden und wir benötigen dann eine Arbeitgeberbescheinigung, falls noch nicht vorhanden. Bitte melden Sie dann Ihr Kind mit der gesamten Betreuungszeit über folgende E-Mail an: gsglashütte.norderstedt@schule.landsh.de Sie können in CC Frau Tiesler zusätzlich eingeben. Für uns als Schule ist die Anmeldung über die Schul-E-Mail einfacher zu bearbeiten. Wir leiten auf jeden Fall alles an Frau Tiesler weiter. Betreut wird in der Notbetreuung: Frühbetreuung und dann bis 16:00 Uhr, also keine Spätbetreuung. Schüler, die die Notbetreuung nutzen, werden an den Eingängen der Betreuung ins Gebäude kommen. Die Schüler, die im Wechselunterricht sind, nehmen wieder die Eingänge, die sie bereits vor den Osterferien genutzt haben.

Sollten Eltern Ihr Kind nicht zur Schule schicken wollen, müssen sie einen Antrag bei mir stellen.

Am Montag und am Donnerstag wird dann in der Notbetreuung und im Wechselunterricht immer der Selbsttest durchgeführt. Wenn Sie als Eltern Ihr Kind vor Schulbeginn selbst testen lassen wollen, benötigen wir an den jeweiligen Tagen den schriftlichen Nachweis mit dem bereits letzte Woche gesendeten Formblatt. Liegt das nicht vor, wird Ihr Kind wieder nach Hause geschickt mit vorheriger telefonischer Ankündigung.

 

Sie selbst dürfen auch nur die Schule betreten mit dem Nachweis eines negativen Testergebnisses.

Dann hoffe ich, dass weiterhin unsere Schule mit allen dort arbeitenden Menschen gut geschützt bleibt und wir alle gesund bleiben.

Mit freundlichen Grüßen

Alrun Bolz

Corona Informationen zur Beschulung

Die Corona -Pandemie bestimmt auch weiterhin unseren Alltag.  

An unserer Schule beginnt der Wechselunterricht am 26.04.2021.

Für bedürftige Schüler*innen unserer Schule, die über kein internetfähiges Endgerät verfügen um am Distanzlernen teilzunehmen, stehen eine gewisse Anzahl von Notebooks zur Verfügung. Diese Leihgeräte können von den Eltern mit Nachweis einer Haftpflichtversicherung ausgeliehen und in der Schule abgeholt werden. Sprechen Sie bitte die Klassenlehrer*in an. Weitere Informationen Blog/Schulsozialarbeit.

Es findet eine Notbetreuung statt. Das Mittagessen wird ebenfalls in Kohorten eingenommen. Auch in der Betreuung und der Mensa gilt das Hygienekonzept. 

Das Sekretariat ist, wie das Schulgebäude und das Schulgelände, für Publikumsverkehr zurzeit leider gesperrt. Wenn Sie Fragen haben oder Hilfe brauchen, rufen Sie einfach an und vereinbaren Sie einen Termin – wir schaffen das!

Diese Hygieneregeln sind Bestandteil unseres Hygienekonzeptes und hängen in der Schule aus: Hygienekonzept  Plakat Hygiene

Unter diesem Link  finden Sie die aktuellen Informationen und Regelungen, die im Zusammenhang mit COVID 19 für die Schulen in Schleswig-Holstein gelten.

Sollte ihr Kind krank werden, hier die Empfehlung des Ministeriums: Erkältungssymptome – Darf mein Kind in die Schule? Schnupfenplan

Es gibt ab dem 19. April bis zum  14. Mai 2021 die erleichterte Möglichkeit für Eltern und Erziehungsberechtigte, ihre Kinder aus wichtigem Grund vom Präsenzunterricht in den Jahrgangsstufen 1 – 4 befreien zu lassen. Die Eltern erklären den Antrag auf Beurlaubung schriftlich oder per E-Mail. Die Beurlaubung gilt dann als genehmigt. Eine Begründung ist nicht erforderlich.

Unser Schulsozialarbeiter ist weiterhin für Kinder, Eltern und Lehrer*innen erreichbar und unterstützt gerne, rufen Sie ihn einfach an. Kontaktinformation