Die Stärken stärken hebt die Schwächen

Das sind Wir

Seit 2014 sind wir eine Offene Ganztagsgrundschule mit einem besonderen Raumkonzept. Klare und räumliche Strukturen prägen unseren Schul- und Betreuungsalltag: Es gibt Verwaltungs-, Klassen-, Betreuungs- und Außenbereiche. Jahrgangsstufen sind je einem Flur zugeordnet. Parallelklassen teilen sich einen Gruppenraum und das Material der jeweiligen Jahrgangsstufe. Die großzügige Rhythmisierung am Vormittag bietet mehr Raum und Zeit.

Deshalb ist uns Begabungs- und Begabtenförderung wichtig

Seit 2015 sind wir SHiB-Grundschule. Wir richten den Blick auf die Stärken des Kindes. Mit dem Konzept „Lernen braucht Raum“ setzen wir individualisierten Unterricht und damit Begabungsförderung und Inklusion an unserer Schule um.

Das ist unser Schwerpunkt

Mit dem Konzept „Lernen braucht Raum“ Haben wir ein durchdachtes, flexibles Raumkonzept, das den Raum als dritten Pädagogen nutzt. Der bestehende Klassenraum beziehungsweise seine Ausstattung werden bei der Umstellung werden nach dem Grundgedanken „weniger ist mehr“ integriert. Der Raum wird in unterschiedliche „Zonen“ gegliedert, Lernen findet in gehirnfreundlicher Bewegung und in ruhigen Lernnischen statt. Das Konzept haben wir auf die Gestaltung der gesamten Schule angewandt, Betreuung und Außengelände gehören dazu. So entsteht ein durchgängiges System, in dem Ordnung und klare Strukturen entlasten und es genügend Platz für individuelle Lernangebote gibt: Schule wird zu einem Wohlfühlort für alle Menschen, die dort miteinander lernen und leben.

So entwickeln wir uns weiter

Weitere Öffnung der Stundentaktung. Neben den Forscherheften, Technik Turm und den Forscherwagen dient unser Selbstlernraum dem individualisierten Lernen. Die Nutzung dieses Raumes soll weiter optimiert werden, da der Raum mit seiner Bibliothek und kleinen Lernnischen bei den Schüler*innen sehr beliebt ist. Im Zuge der Digitalisierung werden Schüler*innenarbeiten am Laptop oder Tablet erstellt und über den Klassenbeamer präsentiert. Das 4+1-Modell mit den Gymnasien soll über Kurse am Nachmittag erweitert werden.